«On How to Deal with a Human»

(Carte blanche für Iris Heitzinger)


Was macht uns als Menschen aus? Was bringt uns einander näher? On How to Deal with a Human gibt Antworten nicht als fertiges Bühnenstück, sondern als performatives Wagnis: Iris Heitzinger begibt sich gemeinsam mit Tänzerin Martyna Lorenc und Gitarrist Victor Toral auf die Suche nach Momenten der Durchlässigkeit und der Verletzlichkeit. Dabei lassen sie sich vertrauensvoll auf ihr Gegenüber im Zuschauerraum ein.

Versuchsanordnung, Spiel, Einladung zum Verlassen der Komfortzone: ein Live - Dialog, der jeden Abend anders verläuft.

Wichtigste Methode ist die Improvisation, wichtigste Haltung die Spontaneität. Die Bühnenkunst als Medium der absoluten Gegenwärtigkeit wird bis an die äußersten Grenzen ausgelotet.

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit in den e b c - Produktionen Paula (2014) und LoSt (2016) lässt Editta Braun der Choreografin und Performerin Iris Heitzinger freie Hand mit dieser "carte blanche" für die e b c .


Premiere: 2. und 3. April 2020, Performance Tage, ARGEkultur Salzburg


Konzept/Künstlerische Leitung: Iris Heitzinger

Performance, Kreation: Martyna Lorenc, Victor Toral

Live Musik: Victor Toral

Bühne: Arturas Valudskis, Iris Heitzinger

Lichtdesign: Stefan Ebelsberger

Dramaturgie: Gerda Poschmann-Reichenau

Produktionsmanagement: Editta Braun

Länge ca. 45 min.

Österreichisches Bundeskanzleramt, Stadt Salzburg, Land Salzburg, editta braun company


Iris Heitzinger, * 1980 in Oberösterreich, Choreografin, Tänzerin, Dozentin. www.irisheitzinger.com

BA Zeitgenössischer Bühnentanz Bruckneruni Linz. Freischaffende Choreografin, Tänzerin und Pädagogin. Zusammenarbeit u.a. Group LaBolsa & Thomas Hauert, Guillermo Weickert, Natalia Jiménez, Vincent Dance Theatre,  Cie. Laroque, H2Dance, Cia. Lanónima Imperial, a.o. Kreiert eigene Arbeiten seit 2008 in Österreich und Spanien, unterrichtet zeitgenössischen Tanz, Komposition und Improvisation in ganz Europa, Kanada und Japan.  Ihre Arbeit basiert auf einem besonderen Interesse an interdisziplinären Kollaborationen, welche das spontan-kreative Potenzial des Körpers im Rahmen von Systemen der Komposition in Echtzeit erforschen. Performt mit  e b c  in: Paula und LoSt.


Martyna Lorenc, * 1987 in Polen. Choreografin, Performerin. MSc. Kognitionswissenschaften, BA Tanz & Pädagogik. Langjähriges Mitglied von  e b c  und C.O.V. Company Off Verticality/Rose Breuss. Engagements bei Alex Gottfarb, Alexandra Waierstall, Rosalind Crisp, Georg Blaschke, David Zambrano und anderen. Mitbegründerin des Kunstkollektivs Lab On Stage. Schafft eigene choreografische Arbeiten in verschiedenen, oft experimentellen Formaten (Garden of desires, A feeling that this is the case, TRWANIE). Ihre Arbeit schöpft aus interdisziplinärer Forschung. Performt mit  e b c  in: planet Luvos, 4plus1, instant, CLOSE UP, Close Up 2.0, 4only, Fanghoumé, Hydráos, On How to Deal With a Human.


Victor Toral wurde in Sevilla, Spanien geboren. Er begann am Conservatorio de Música in Madrid Gitarre zu spielen. Danach studierte er an der Hochschule für Musik in Salamanca (Spanien) und am Mozarteum Salzburg, wo er mit dem Master of Arts abschloss. Er ist bisher sowohl als Solist als auch in verschiedenen Besetzungen und Disziplinen in Spanien, Österreich, Irland, Litauen, Deutschland, Finnland, Norwegen, Mexiko und den USA aufgetreten.