«Coppercity 1001»


Menschen, Puppen, Masken - ein letztes Aufbäumen anonymer Gestalten in verzerrter Bewegung, der verzweifelte Versuch, sich mitzuteilen, Zeugnis abzulegen vor dem endgültigen Erstarren: Wie ein Alptraum mutet sie an, die Episode von der Kupferstadt, Scheherezads letzte Geschichte aus 1001 Nacht, die sich in Mahmoud Aboudomas Bearbeitung als düster-poetische Parabel auf eine durch Schweigen und Wegsehen schuldig gewordene Zivilisation erweist. Und doch: Die Hoffnung stirbt zuletzt.... Der faszinierend fremde Mythos von der Kupferstadt ist eine Mahnung an die Menschheit unserer Tage: Auch unsere Welt ist bedroht, auch wir machen uns schuldig, Tag für Tag - in Ost und West.


REAKTIONEN AUF COPPERCITY 1001 in Jordanien:

"Coppercity 1001 bearbeitet auf außergewöhnliche Weise das Thema der Gewalt, ein für die arabische Welt wirklich wichtiges Stück."

Prof. Akeel M. Yousif, Theaterabteilung des College of Fine Arts, Bagdad


"Die Verbindung von Poesie und Gewalt, Zartheit und Rohheit ist exzellent gelungen. Wir brauchen hier dringend solche Arbeiten."

Jawad Al Assadi, Regisseur und Autor, Babeltheater Beirut

«Coppercity 1001» entstand 2007 in Alexandria/Ägypten und Salzburg, 2008 weiterentwickelt. Eine Koproduktion zwischen Brucknerhaus Linz, Alternative Theater Group Alexandria, Bibliotheca Alexandrina und editta braun company.

Darsteller: Ahmad Abou Kharma, Dante Murillo, Tomaz Simatovic, Anna Maria Müller, Zoé Alibert, Viviana Escalé, Editta Braun

Bewegungschor: local artists

Idee, Text, Bühne: Mahmoud Aboudoma

Schauspiel oriental version: Khaled Raafat, Ahmad Abou Kharma, Sara Rashad

Choreografie, Regie: Editta Braun

Komposition: Thierry Zaboitzeff

Lichtdesign: Peter Thalhamer

Dramaturgie. Textbearbeitung: Gerda Poschmann-Reichenau

Touring: Arts Center Bibliotheca Alexandrina, Alexandria/Ägypten, Brucknerhaus Linz, Szene Salzburg republic, World Performing Arts Festival Lahore/Pakistan, Amman International Theater Festival/Jordanien, tanz_house Festival Salzburg, Festival Österreich tanzt, St. Pölten, 24 heures de spéctacle de Kef, Tunesien, MomenTTum Festival Portoroz/Slowenien